Aktuelle Meldungen

 

Bitte auf die Überschriften klicken:

01.10.2020

Einen Monat mietfrei wohnen!

Wieder gab es ein Jubiläum in der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Dortmund eG. Diesmal machten sich Markus und Janina Beer vom Team der GWG auf den Weg, um Horst und Doris Lemberg zu gratulieren.

„Sie sind einen Monat zu früh,“ entgegnete Horst Lemberg den beiden noch im Hausflur, „wir sind erst am 1. November 1970 hier eingezogen.

Und in der Tat: Es gibt sogar insgesamt drei abweichende Daten. Im Mietvertrag steht der 16. Oktober 1970 und im EDV – System ist der 1. Oktober 1970 als Mietbeginn angegeben.


Markus Beer (l.) v. Team GWG, Horst und Doris Lemberg

Der Vater von Horst Lemberg hatte noch dafür gesorgt, dass sein Sohn 1964 in die Genossenschaft eingetreten war. Zunächst wohnten Doris und Horst Lemberg noch in der Kielstraße, ehe sie dann in ihre jetzige Wohnung gezogen sind.

Als Dankeschön für ihre langjährige Treue gab es Blumen und eine Urkunde. Und egal, ob das Mietverhältnis nun am 1. Oktober oder am 1. November 1970 begonnen hat, die Mietzahlung für Oktober 2020 übernimmt diesmal die Genossenschaft.

Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

01.10.2020

"AZUBI" gesucht!

Zum 1. August 2021 wollen wir eine/n neue/n Auszubildende/n einstellen. Das Anforderungsprofil haben hier zusammengefasst.

Wir freuen uns auf Ihre/Deine Bewerbung!

01.09.2020

GWG ab sofort umweltbewusst unterwegs

Ab sofort sind die Mitarbeiter der GWG umweltbewusst für die Genossenschaft unterwegs. Dazu hat die Genossenschaft ein Dienstfahrzeug angeschafft, das ausschließlich elektrisch betrieben wird.


Der neue Dienstwagen der GWG Dortmund eG

Nicht nur bei der Modernisierung unserer Wohngebäude, etwa durch den Einbau von umweltbewussten Heizungsanlagen oder energieeffizienten Fassaden, sondern auch im Straßenverkehr will die GWG Ihren Anteil dazu beitragen, dass die Umwelt entlastet wird.

Wir wünschen „allzeit gute Fahrt“.

 

 

28.08.2020

...und noch 'ne Fünfziger!!!"

Wenn man in unsere Statistiken und Mietverträge schaut, dann sind es wenige, aber hin und wieder gibt es sie. Mieter, die 50 Jahre in ein und derselben Wohnung wohnen.

Den Mietvertrag mit der Genossenschaft hatte noch ihr verstorbener Mann Hans von Klopotek abgeschlossen. Zum 15. September 1970 begann das Mietverhältnis in der östlichen Innenstadt. Nach dem Tod Ihres Mann übernahm Elisabeth von Klopotek den Mietvertrag und wohnt nun seit 50 Jahren in ihrer Wohnung.

Grund genug, einmal Danke zu sagen. Peter Werft vom Team der GWG hatte die Aufgabe, dieses zu übernehmen und überraschte unsere Mieterin mit einem Besuch.


Elisabeth von Klopotek auf dem Balkon ihrer Wohnung

 

Natürlich kam Peter Werft mit nicht leeren Händen. Eine Urkunde, einen Blumenstrauß und das Versprechen, dass die Mieter für September schon längst bezahlt sei, d. h. im nächsten Monat nicht fällig wird, hatte er im Gepäck.

Die Genossenschaft sagt "Herzlichen Dank" und hofft, dass Frau von Klopotek noch viele Jahre in ihrer Wohnung wohnen bleibt.

 

 

13.08.2020

Mitgliederversammlung vom 12. August 2020

Am 12 August 2020 fand die diesjährige Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt, die in diesem Jahr sehr deutlich von der Corona-Pandemie geprägt war.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Pohlmann begrüßte zunächst die Mitglieder und stimmte alle Beteiligten gleich zu Beginn auf die schwierige Situation in diesem Jahre ein. Wegen der besonderen Verhältnisse (Abstands- und Maskenpflichten sowie der notwendigen Hygienevorgaben) hatten sich der Aufsichtsrat und der Vorstand nach Empfehlung des Verbandes der Wohnungsunternehmen darauf geeinigt, die Versammlung in diesem Jahr auf das Notwendigste zu beschränken.

Eine Person fehlte in der 119. Mitgliederversammlung der Genossenschaft: Das Vorstandsmitglied Rudolf Schmidt. Wir haben darüber bereits berichtet. Rudi Schmidt war ganz plötzlich und völlig unerwartet Ende Mai 2020 verstorben.

Wegen der Corona – Pandemie mussten in diesem Jahr die Ehrungen langjähriger Mitglieder ausgesetzt und auf das nächste Jahr verschoben werden. Gleichzeitig musste sowohl auf die allgemeine Aussprache am Ende einer jeden Mitgliederversammlung als auch auf den im letzten Jahr erstmalig initiierten kleinen Imbiss für die Mitglieder verzichtet werden.

Für das Jahr 2019 konnte der geschäftsführende Vorstand, Herr Bura, wieder ein sehr gutes Geschäftsergebnis verkünden. Dieses fiel etwas geringer aus als im Vorjahr, lag aber mit rund 1,9 Mio EUR wieder auf einem sehr hohen Niveau. Insoweit konnte Herr Bura den Mitgliedern auch in diesem Jahr vorschlagen, der Ausschüttung einer Dividende von 4 % zuzustimmen.

Nachdem die Mitgliederversammlung dem Vorstand und dem Aufsichtsrat die Entlastung erteilt hatte, wurden turnusgemäß die Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrat durchgeführt.

Zunächst wurde Joachim Pohlmann ohne Gegenstimmen erneut in den Aufsichtsrat wiedergewählt, ehe zwei neue Kandidaten von der Mitgliederversammlung gewählt werden mussten.

Herr Lars Kimmes stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Er war 21 Jahre Mitglied des Aufsichtsrates. Herr Pohlmann dankte ihm für die wertvolle Mitarbeit zum Wohle der Genossenschaft.  Als seine Nachfolgerin wurde Frau Ann-Kathrin Bönig ohne Gegenstimme gewählt. Frau Bönig ist Juristin und Notarin sowie seit 14 Jahren Mitglied in der Genossenschaft.

Auch Bernhard Schulte legte sein Mandat nach 24 Jahren Tätigkeit im Aufsichtsrat nieder. Er wurde vom Aufsichtsrat in den Vorstand gewählt und wird sein Amt ab September antreten. Der Aufsichtsratsvorsitzende wünschte ihm für seine neue Tätigkeit viel Erfolg. Die Mitgliederversammlung wählte Frau Gabriele Turgut als seine Nachfolgerin. Frau Turgut ist Bankkauffrau sowie Diplom Kauffrau (FH) und seit 6 Jahren Mitglied bei der GWG Dortmund eG.

Herr Pohlmann beglückwünschte beide neuen Aufsichtsräte zu ihrer Wahl und stellte fest, dass die GWG Dortmund nun ein mehrheitliches weiblich besetztes Aufsichtsratsgremium hat.

Abschließend hoffen wir, dass die Mitgliederversammlung im kommenden Jahr wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann.

 

28.07.2020

Mitgliederversammlung 2020

In Zeiten von Corona ist alles anders. Auch unsere Mitgliederversammlung ist davon betroffen. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen war es in diesem Jahr nicht möglich, die Mitgliederversammlung wie sonst üblich im Juni des Jahres einzuberufen.

Um die geforderten Abstandsflächen für eine solche Veranstaltung einhalten zu können, war die Genossenschaft zudem gezwungen, auch einen neuen Versammlungsort zu suchen.

In diesem Jahr muss unsere Mitgliederversammlung in einem kleineren Rahmen als sonst üblich stattfinden. Der Ablauf der Mitgliederversammlung wird auf das rechtlich Notwendige beschränkt werden. Es werden keine Mitgliederehrungen sowie kein anschließender Imbiss stattfinden. Sofern die derzeitig gültigen Richtlinien der Landesregierung NRW (Mund/Nasenschutz, Abstand, Kontaktbeschränkungen etc.) weiterhin gelten, findet diese am 12. August 2020 um 18:00 Uhr im Gemeindesaal der St. Liborius Gemeinde, Liboristraße 18, in Dortmund statt.

Tagesordnung

1. Vorlage des Prüfungsberichtes des gesetzlichen Prüfungsverbandes vom 05.09.2019.

2. Geschäftsbericht und Vorlage des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2019.

3. a) Feststellung des Jahresabschlusses 2019,

    b) Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresüberschusses,

    c) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrat.

Eine ordentliche Einladung geht allen Mitgliedern rechtzeitig in den nächsten Tagen auf dem Postwege zu. Bitte beachten Sie in diesem Jahr unbedingt die vorherige Anmeldung.

Bleiben Sie gesund.

 

05.06.2020

Vorstandsmitglied Rudolf Schmidt plötzlich und unerwartet verstorben

Am 29. Mai 2020 verstarb völlig überraschend unser Vorstandsmitglied Rudolf Schmidt.

Rudolf Schmidt trat am 11. Mai 1967 in die Genossenschaft ein und war mehr als 53 Jahre Teil unserer Gemeinschaft.

Zum 1. April 1983 bezog er seine erste Wohnung der Gemeinnützigen Genossenschaft Dortmund eG.

Im Juni 1985 wurde er durch die Mitgliederversammlung schließlich in den Aufsichtsrat der Genossenschaft gewählt und hat die Belange der Genossenschaft von Beginn an durch seinen tatkräftigen Einsatz und persönliche Integrität erheblich mitgestaltet.

1991 wurde Rudolf Schmidt schließlich aufgrund seiner langen beruflichen Tätigkeit als stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes und nicht zuletzt wegen seiner großen Sachkenntnis und Kompetenz im Verwaltungsrecht in den Vorstand der Genossenschaft berufen.

Für viele war Rudolf Schmidt einfach der „Rudi“ Schmidt von der Genossenschaft und insbesondere auch für seinen Humor bekannt.

Mit seinem Erfahrungsreichtum und seinem von hohem sozialem Verantwortungsbewusstsein geprägten Handeln hat er bis zum Schluss unser Unternehmen nachhaltig geprägt.

Wir sind Rudolf Schmidt zu großem Dank verpflichtet. Er wird uns durch seine freundliche und fröhliche Persönlichkeit als Mensch unvergessen bleiben. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

12.05.2020

Geschäftsstelle öffnet wieder am Montag, 18. Mai 2020

Ab Montag, 18. Mai 2020 ist unsere Geschäftsstelle wieder zu den allgemeinen Öffnungszeiten zugänglich.

Folgende Schutzmaßnahmen sind zu beachten:

  • Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Geschäftsstelle sorgfältig die Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Tragen Sie einen Mundschutz.
  • Verzichten Sie auf das Händeschütteln und halten Sie Abstand (1,50 m)

Wenn Sie erkrankt sind oder Symptome einer Erkrankung bemerken, verzichten Sie bitte auf einen Besuch unserer Geschäftsstelle.

Vielen Dank.

 

20.03.2020

Neue Betrugsmasche im Rahmen der Corona – Epidemie

In den Medien wird bereits darüber berichtet, dass die derzeitigen Probleme im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Corona – Viren von Betrügern genutzt werden, um in die Wohnungen von Mietern und Eigentümern zu gelangen.

Diese Personen sind mit kompletter Schutzkleidung ausgestattet und geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus, die vor Ort auf das Virus testen wollen. Dieses dient einzig und allein dazu, um in die Wohnungen zu gelangen und dort nach Diebesgut Ausschau zu halten.

Bitte lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung, sondern informieren direkt die Polizei

 

18.03.2020

Die Spielplätze der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft sind ab sofort gesperrt!!!

 

Die Spielplätze in unseren Liegenschaften sind mit sofortiger Wirkung  bis auf Weiteres gesperrt !

 

Gem. Erlass vom 17. März 2020 ergeht nach §§ 3 Absatz 1, 7 Absatz 3, 9 Absatz 1 Ordnungsbehördengesetz in Verbindung mit §§ 28 Absatz 1 Satz 1 und 2 Infektionsgesetz die o.g. Weisung als weitere kontaktreduzierende Maßnahme.

 

Betreten des Spielplatzes wird hiermit ausdrücklich untersagt !

Ihr Ansprechpartner:

Markus Beer
Tel. 0231 53 47 28 - 16
E-Mail schreiben

Kontakt

Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft
Dortmund eG
Neuer Graben 96
44137 Dortmund
Tel. 0231 5347280
E-Mail info@remove-this.gwg-dortmund.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do 8:00 - 16:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:30 Uhr